Aktuelles:

 

Am 3.Oktober.1990 fand  im BUNKER ERICH  in Zusammenarbeit  mit  dem Bunker  Fuchsbau/Fürstenwalde  die Wiedervereinigung der Deutsch-Deutschen Lufträume  statt. 

 

 "...in der unmittelbar folgenden Phase der Wiedervereinigung wurde Erndtebrück als Standort eines nationalen Gefechtsstandes ausgewählt (Nationales Sector Operation Center, NSOC). In Zusammenarbeit mit einem Gefechtsstand im brandenburgischen Fürstenwalde wurde nun ab dem 03. Oktober 1990 auch der Luftraum über den neuen Bundesländern überwacht.

 


...ist  mehr  als  nur  ein ehem. NATO- Gefechtsführungsbunker


Der Bunker...

 

...fast Originalzustand wie  in  der  60er Jahren des Kalten Krieges  !

 

Eine Besichtgung des  Bunkers  ist NICHT möglich !

BUNKER ERICH®

OUT FIT

Nach  guten 2 Jahren  Testen im Bundeswehr und  Airsoft Alltag,  konmmen   T-Shirts Hoodie´s in  Bundeswehr-Qualität. Demnächst  im Onlineshop  oder  Vorort am HQ  Bunker Erich Erndtebrück



Das ist KEIN Spass, nach wie vor Militärisch AKTIV ! Das Gelände ist Videoüberwacht und es wird von der Waffe gebrauch gemacht !
Das ist KEIN Spass, nach wie vor Militärisch AKTIV ! Das Gelände ist Videoüberwacht und es wird von der Waffe gebrauch gemacht !

...sein Callsign "LONESHIP"

Schutzklasse: 9 + *

Bauzeit:   1961-68

Bauausführung:  Fa.Leveaux Paris

Gröse:   50 m x 40 m und  23,5 m hoch

               3 1/3 Etagen ca. 7.000 m² Fläche

Wandstärte: 3,5 m Stahlbeton

Beton:   49.000 m³  (ca.10.000 LKW)

Stahl:   9.000 Tonnen  (1 1/2 Eifelturm)

Bodenaushub:   3.000.000 m³

Buchwert (1974) :    133.943.771 ,- DM

( * Klasse 9 ist die Obergrenze,  sie hört bei  3 m Betonwände auf)



Bunker Erich ist Zeitgeschichte, ein Dank für die Unterstützung  zum Erhalt an: